Museumsrundgang ist online

Mit einem kleinen Festakt hat Christian Krug, Vorsitzender des Landesverbands Schleswig-Holsteinischer und Hamburger Imker, das Bienenmuseum Moorrege wieder geöffnet. Allerdings derzeit zwar “nur” virtuell, dafür aber 24 Stunden pro Tag erreichbar.

Christian Krug lüftet mit Vereinschefin Stefanie Willmann den Vorhang. Dahinter Fynn Nikolaysen (links) und Julian Petersen (Fa. Vollwinkel) (Video: Andreas Petersen).

Mit dabei waren der Vorstand des Imkervereins Uetersen und Umgebung sowie Vertreter der Firma Vollwinkel, die die Museumsöffnung technisch ermöglicht hat. Sie führten den Anwesenden den Rundgang persönlich vor:

Julian Petersen von der Firma Vollwinkel führt durch den virtuellen Rundgang (Video: Jens Damaske)

Warum ein virtueller Museumsrundgang? Weil bei diesem kleinen Museum eine reguläre Öffnung zur Zeit nur mit großen Einschränkungen möglich ist. Daraus entstand die Idee, auch bei verschlossener Tür einen Einblick in das Museum zu geben.

Für Christian Krug war es der erste Besuch beim Bienenmuseum. Er überbrachte die Grüße des Landesvorstands und freute sich, den Vorhang zum virtuellen Rundgang heben zu können. Draußen vor dem Museum im Bienengarten war dafür alles aufgebaut.

(Video: Jens Damaske)

Die “Tür” zum 360°-Rundgang ist die Website des Bienenmuseums (www.bienenmuseum-moorrege.de) Wenn man den Rundgang anklickt, wird man in das Museum hineingeführt und kann darin mit der Mouse spazieren gehen, näher herangehen an die Exponate oder sich über einen der acht Info-Punkte zu einzelnen Themen des Museums weiter informieren. man kann sogar durch ein Fenster in den Bienengarten gelangen und von dort aus wieder zurück.

Der Landesvorsitzenden bekam im Anschluss an die Eröffnung einen Extrarundgang durch das richtige Museum mit Wilhelm Finck (links) und Jens Damaske (Foto: Andreas Petersen)

Einen echten Museumsrundgang ersetzt die Technik nicht, vor allem, wenn man im offnen Museum durch einen erfahrenen Imker herumgeführt wird. Aber es gibt einen ersten Eindruck, vermittelt ein wenig Einsicht in die Imkerei und lockt vielleicht zu einem Ausflug, wenn die Corona-Zeit vorüber ist.


Das Bienenmuseum Moorrege ist das einzige Bienenmuseum nördlich der Elbe. Es wurde im Jahr 2002 von engagierten Imkern eröffnet. Träger ist der Imkerverein Uetersen und Umgebung. Weitere Informationen:

1 Kommentar

  1. Jens Damaske

    17. Juni 2020 at 18:16

    Einfach mega, Geschichte im digitalen Zeitalter. Das vereint Jung und Alt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.