Imker weitgehend zufrieden

Die Frühjahrsernte liegt hinter uns. Wie zufrieden sind die Imkerinnen und Imker des Vereins? Wir haben eine kleine im Verein Umfrage gestartet.

Frischer Honig aus der Schleuder.

18 Vereinsmitglieder haben bei der Umfrage mitgemacht, genauer: sechs Imkerinnen und zwölf Imker. Das Ergebnis ist gemischt: Acht Imker zeigen sich einigermaßen zufrieden mit der Honigernte, zehn sehr zufrieden. Völlig unzufrieden war niemand in Uetersen und Umgebung.

Der durchschnittliche Honigertrag pro Volk lag bei 17,8 Kilo. Bei 26 Kilo Honig pro Volk lag die Höchstgrenze. Damit fiel die Ernte etwas niedriger aus als im Vorjahr (Durchschnitt 19,25 kg).

Gründe dafür könnte es einige geben. Zum einen sind viele Völker aufgrund der Witterungslage schon früh recht stark aus dem Winter gekommen und haben evtl. mehr Honig selber verbraucht. Zum anderen war es während der Rapsblüte recht trocken, so dass weniger Nektar entstand.

Insgesamt aber ein gutes Frühjahr – oder wie ein erfahrender Imker sagt: “Zufrieden sein müssen wir immer.”

Bienen oder Seifenblasen?

Übernehmen bald Seifenblasen die Bestäubung von Obstbäumen und Rapsfeldern? In Japan wird offensichtlich daran geforscht.

Seifenblasen als Bestäuber?
Weiterlesen

Museumsrundgang ist online

Mit einem kleinen Festakt hat Christian Krug, Vorsitzender des Landesverbands Schleswig-Holsteinischer und Hamburger Imker, das Bienenmuseum Moorrege wieder geöffnet. Allerdings derzeit zwar “nur” virtuell, dafür aber 24 Stunden pro Tag erreichbar.

Christian Krug lüftet mit Vereinschefin Stefanie Willmann den Vorhang. Dahinter Fynn Nikolaysen (links) und Julian Petersen (Fa. Vollwinkel) (Video: Andreas Petersen).
Weiterlesen
« Ältere Beiträge