Schlagwort: Chemie

Vom stillen Sterben der Insekten

Neulich saß ich beim Augenarzt und lass in der GEO Nr. 03/2017 “Dalai Lama – Die Bilanz eines heiligen Lebens” den Artikel “Tartort Wiese – Vom stillen Sterben der Insekten” – ich war geschockt.

Eine Frage: Wie oft haben Sie im Sommer vor ca. 20 Jahren Ihre Windschutzscheibe vom Auto waschen müssen, wenn Sie nur mal eben kurz über die Autobahn gefahren sind? Und wie ist das heute?

In unseren Gärten und auf Feldern vollzieht sich ein Massensterben: Die Bestäuber (Bienen, Käfer und Schmetterlinge), auf die unsere Nahrungspflanzen angewiesen sind, verenden. Als Täter unter schwerem Verdacht: Pestizide namens Neonicotinoide.

Giftfläschchen auf Holztisch

Giftfläschchen – Lizenz des Bildes: CC0

“Es gibt einen Ort, an dem das Drama greifbar wird. Ein dämmriger Raum im Vereinsheim der Krefelder Entomologen, es riecht muffig, nach vergilbten Büchern und Bohnerwachs. Auf einem langen Holztisch stehen zwei Behälter: ein großer Bottich und eine kleine Dose.

Weiterlesen

Bienensterben – neue Spur?

Gibt es eine neue Spur in der Erforschung des massenhaften Bienensterbens? Bisher hatte man nur Pestizide, Milben und Viren im Blick. Wissenschaftler der Pennsylvania State University haben nun gezeigt, dass auch der bisher als harmlos angesehene Hilfsstoff Sylgard 309 seinen Beitrag dazu leisten könnte.

Diese Biene fand nach Hause.

Weiterlesen