Eine Veranstaltung zum Jubiläumsjahr – 125 Jahre Imkerverein Uetersen und Umgebung

Bienen faszinieren die Menschen seit eh und je. Es gibt sie seit mindestens 50 Millionen Jahren – eingegossen in goldenen Bernstein. Der Mensch züchtet sie und gibt ihnen ein Zuhause, aber zahme haustiere werden sie dadurch nicht. Sie stehen für Fleiß und Struktur, und produzieren kostbare Güter: Honig, Wachs, Propolis. Sie sind winzig klein und schaffen doch Großes. Viele Dichter sind fasziniert von ihnen – schon im alten Ägypten und in biblischer Zeit.

Diese Faszination hat auch Bettina Thierig und Florian Galow angesteckt. In der inszenierten Lesung zum Thema Honigbienen, wird die Neugier auf Bienen geweckt und die Begeisterung zum Thema Bienen spürbar gemacht.

Sie hören genreübergreifende Texte wie Wissenschaftsgeschichten, die überraschende und beeindruckende Fakten aus der Bienenforschung anschaulich vermitteln, Gedichte zum Thema Bienen, die die sinnliche Wahrnehmung zum Thema Bienen zum Inhalt haben und anschauliche Texte, die die komplexen Inhalte der Sozialen Insektenart Bienen, dem Superorganismus Biene exemplarisch nahe bringen. Die Musik spielt dabei eine ganz eigene Rolle. Und manchmal ist es so, als würde man selbst im Bienenkorb sitzen.

    Texte: Bettina Thierig
    Kontrabass: Florian Galow (Kontrabass)

Wann und wo?

  • Sonnabend, 9. März 2024, 19 Uhr
  • Dreikönigskirche Haselau (Dorfstraße 16, 25489 Haselau
  • Eintritt: 14,-/7,- €  (Abendkasse: 15,-/8,- €)

Vorbestellung:

Eine gemeinsame Veranstaltung des Imkervereins und der Kirchengemeinde Haselau.