Und zwar die Lösung von Marcel Hähnel:

Der Bienenstand von Marcel weckt bei den Ameisen Begehrlichkeiten,

Der Bienenstand von Marcel weckt bei den Ameisen Begehrlichkeiten,

Das Thema „Ameisen“ ist bei mir standortbedingt. Diese kleinen Biester gibt es bei mir auf dem gesamten Grundstück unter Gehwegplatten, im Rasen und eben auch an der Stelle wo ich meine Bienen aufgestellt habe. Da ich schon bei anderen Imkern Ameisen im Honigraum gesehen hatte, habe ich vor der Aufstellung bei mir reichlich Gedanken dazu gemacht. Es gibt ja solch Zeug wie Leimringe und ähnliches, das hat aber alles auch Grenzen und Einschränkungen.

Da viel mir ein, dass unsere heimischen Ameisen nicht schwimmen und somit habe ich jeden Fuß des Untergestells mit einem kleinen „Burggraben“ umgeben.

Die Konstruktion ist recht simpel. Die Füße des Untergestells bestehen aus Gewindestangen M20 in Edelstahl. Der Burggraben ist aus PVC Rohrleitungsteilen gebaut, welches wenig kostet, sich gut bearbeiten lässt und leicht klebbar ist. Außen ein 63’er Rohr ca. 13 cm lang, welches unten mit einer Kappe verklebt / verschlossen ist.

In diese Endkappe habe ich ein 25mm Loch gebohrt und durch dieses ein 25’er Rohr eingeklebt, welches in etwas so lang ist wie das 63′ mit Kappe, so dass beide Rohre in etwas bündig stehen. Beim Einkleben des 25’er Rohres muss man nur gut darauf achten, das dies zentrisch im 63’er steht bis der Kleber fest ist. Das 25′ hat einen Innendurchmesser von ca. 21mm und passt genügend gut und eng über meine M20 Gewindefüße. Nun hat man zwischen dem 63’er und 25’er Rohr eine Kammer geschaffen, die wenn man alles gut verklebt hat, auch wasserdicht ist.

So sieht der "Burggraben" aus der Nähe aus

So sieht der „Burggraben“ aus der Nähe aus

Für den Herbst habe ich mir unten in die Kappe noch einem M5 Gewindebohrung eingefügt, so dass man das Wasser ablassen kann. Über den Sommer ist diese Bohrung mit einer M5 Edelstahlschraube und Dichtring verschlossen. das Einzige was man über den Sommer machen muss ist einfach mal hin und wieder Wasser nachfüllen, damit der Burggraben nicht austrocknet – kann man aber gut beim Blumengießen mit erledigen.

Kosten:
63’Kappe: ca. 1,20 -1,50 €/Stück
63’er Rohr:  ca. 4,50 €/m
25’er Rohr PN16: ca. 1,50 €/m
Kleber: ca. 5,00 € (reicht aber für etliche 10 Stück)

Also: Für 4 Füße bist du mit Kleber und Material bei ca. 15€

Marcel Hähnel