Endlich bestätigt: Neonicotinoide für Bienen gefährlich

„Eine neue Untersuchung kommt zu dem Ergebnis: Neonicotinoide Pestizide aus der Landwirtschaft sind gefährlich für Bienenvölker.“ [1]

Giftfläschchen auf Holztisch

Giftfläschchen – Lizenz des Bildes: CC0

„Experten hatten davor gewarnt, dass schon sehr geringe Dosen einiger Wirkstoffe der Substanzen tödlich sein könnten – es reichen vier Milliardstel Gramm pro Biene. Schwächere Dosierungen beeinträchtigen die Tier in der Navigation und dem Lernen, reduzieren die Fortpflanzungsfähigkeit und unterdrücken das Immunsystem.“ [1]

„Die Mehrzahl der Anwendungen von Neonicotinoid-haltigen Pestiziden stellt ein Risiko für Wild- und Honigbienen dar, so die EFSA in ihren heute veröffentlichten Bewertungen. Die Behörde hat die Risikobewertungen für drei Neonicotinoide – Clothianidin, Imidacloprid und Thiamethoxam – aktualisiert, die in der EU aufgrund der von ihnen ausgehenden Bedrohung für Bienen derzeit Beschränkungen unterliegen.“ [2]

„Nun könnte die Bundesregierung bestehende Sondergenehmigungen abschaffen.“ [1]

Hoffen wir, dass sie es auch tut.

Quellen:

  1. Spiegel (28.02.2018): „EU stuft Pestizide als Gefahr für Bienen ein“, http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/neonicotinoide-efsa-stuft-pestizide-als-gefahr-fuer-bienen-ein-a-1195800.html, besucht am 28.02.2018
  2. EFSA (28.02.2018): „Neonicotinoide: Risiken für Bienen bestätigt“, http://www.efsa.europa.eu/de/press/news/180228, besucht am 01.03.2018

 

1 Kommentar

  1. Iver Jackewitz

    6. März 2018 at 17:13

    Petition: „Keine Ausreden mehr – Bienenkiller müssen jetzt vom Acker!“
    https://www.change.org/p/keine-ausreden-mehr-bienenkiller-m%C3%BCssen-jetzt-vom-acker-bienen?source_location=discover_feed
    Schon über 100.000 UnterstüzerInnen (Stand: 06.03.2018)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.