„Immer mehr Imker berichten über ein seltsames Phänomen: Arbeiter-Bienen kehren nicht mehr in den Bienenstock zurück, worauf die Königin mitsamt der Brut zugrunde geht. Die Wissenschaft hat für diese Erscheinung mittlerweile einen Namen: „Colony Collapse Disorder“ (CCD), was eine bisher unerklärte Störung im Verhalten der Bienen beschreibt. Und immer mehr Imker sind sich sicher: der Grund für das massenhafte Bienensterben liegt in der flächendeckenden Bestrahlung mit Mobilfunk.“ [http://www.ecowoman.de/24-natur-umwelt/5549-ist-die-handystrahlung-schuld-am-massenhaften-bienensterben, besucht am 13.06.2017]

Handy - Lizenz des Bildes: CC0

Handy – Lizenz des Bildes: CC0

Seit Jahren experimentieren und berichten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler über die tödlichen Auswirkungen von Elektrosmog auf Bienen. Siehe:

Oder auch dieses YouTube-Video: https://www.youtube.com/watch?v=Lv43JYU5kvc (besucht am 13.06.2017)

„Ein Experiment aus der Schweiz, bei dem Handys direkt in Bienenkästen platziert wurden, hat zwar gezeigt, dass die Tiere durchaus Magnetfelder wahrnehmen können – ein negativer oder schädlicher Effekt konnte jedoch nicht nachgewiesen werden.

Anders sieht es bei Wissenschaftlern der Freien Universität Berlin unter Mitarbeit von Wissenschaftlern des Department Cellular Neurobiology, Schwann – Schleiden Centre for Molecular Cell Biology, Göttingen aus. Sie halten die flächendeckende Bestrahlung mit Mobilfunk für einen wichtigen Faktor des Bienensterbens.

In Laborversuchen haben sie das Verhalten der Bienen in künstlich aufgebauten elektrischen Feldern untersucht und gefilmt. Die Versuche zeigen, dass die Bienen in ihrer Behausung schon bei 50 – Hertz Wechselfeldern mit Feldstärken von 110 Volt pro Meter sehr unruhig werden. Bei weit höheren Feldstärken erhöht sich die Temperatur im jeweiligen Volk stark. Ihr Verteidigungsverhalten, das die Natur bei ihnen gegen Fremde entwickelt hat, beginnt sich gegen die eigenen Individuen zu kehren. Sie erkennen sich nicht mehr und stechen sich gegenseitig ab, auch die Königin kann davon betroffen sein. Nach einigen Tagen reißen sie ihre Brut aus den Zellen. Neue Brut wird nicht mehr angelegt. Honig und Pollen werden verbraucht und nicht mehr eingetragen. Dann verkleben sie das Einflugloch mit Propolis, um den vermeintlichen „Feind “ auszuschließen. Schließlich stirbt das ganze Volk wegen Überhitzung.“ [http://www.ecowoman.de/24-natur-umwelt/5549-ist-die-handystrahlung-schuld-am-massenhaften-bienensterben, besucht am 13.06.2017]

Für uns Imkerinnen und Imker bedeutet dies, zukünftig Beuten zu nutzen, die Elektrosmog abschirmen können .. und alle Menschen sollten vielleicht auch einfach weniger mit dem Handy telefonieren, denn: Bei Anruf Mord.